Sprung zum Inhalt, Menü


‘Colette’

Meilland 1994, F.
120 cm und mehr, fruchtig-herb, gut duftend.

‘Colette’ ‘Colette’ ‘Colette’

Blüht wiederholt im Sommer, unseren Frost und allzu viel Regen hier im Norden mag sie nicht. Im Verkaufs-Container war sie prima; freilich wächst in diesen Pötten (fast) alles gut. Wird mitunter als »Climbing« angeboten. Bei uns kenne ich sie als Strauch – würde sie hier nicht als »kletternd« anbieten.

Diverse Synonyme. Läuft unter dem Reihennamen »Romantica« mit irgendeinem Bezug zu old-fashioned rose [HMF, Beschreibung laut Patent (Lizenz) in den United States, derlei ja international marktgängig ist].
Steht noch im alten Garten [Stand 2016], leidlich robust – in den Rosenpark kommt sie eher nicht.

[‘Fiona’ (Meilland 1979) x ‘Frisia’ (Kordes 1973)] x ‘Prairie Princess’. 'Fiona’ kenne ich nicht; laut HMF ein rot blühender Kleinstrauch; ‘Friesia’ ist ein gelb blühender, ziemlich robuster Kleinstrauch; ‘Prairie Princess’ ist ein wuchtiger Strauch in rosa Blüte von Buck vor 1967, U.S.. Da sind dann väterlicherseits Spinosissima-Gene drin …
Was die Züchter so alles »mixen« – und was am Ende so alles dabei raus kommt! Ein bunter Sämling-Mix für die Selektion …


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang