Sprung zum Inhalt, Menü


‘Heinz Winkler’,

‘Hommage à Barbara’.

Edelrose, Delbard 1997, F.
120 cm, zart duftend.

‘Heinz Winkler’ ‘Heinz Winkler’ ‘Heinz Winkler’ ‘Heinz Winkler’

Spätsommer 2018, Sichtungsbeet:

‘Heinz Winkler’

Regenfest, blüht wiederholt und reich, robust, obgleich Schutz im Winter sinnvoll; leider duftlos (mitunter ein Hauch von Rose). Hätte sie Duft, käme sie in den Garten, obgleich sie als Strauch übers Jahr langweilig ist.

Wird als Edelrose (Hybrid Tea) geordnet; im Habitus, Blühverhalten und Abstammung eher eine »moderne Strauchrose«. ‘Rheinaupark’ x ‘Lasting Love’; erste ist väterlicherseits eine Rugosa-Hybride (Kordes 1983, Ger.), die Mutter war eine sogenannte Floribunda (‘Gruss an Bayern’, Kordes 1971). ‘Lasting Love’ (= ‘Grande Classe’, Adam 1993, F) ist eine Hybrid Tea.

Warum der Küchenmeister Heinz Winkler sich ausgerechnet diese duft- und (im Sinne des Wortes) geschmacklose (oder geschmacksneutrale) Rose aussuchte, bleibt sein Geheimnis. Diese der sogenannten »Gourmet-Rosen« schmeckt nach Nichts.


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang