Sprung zum Inhalt, Menü


“Charming Magenta”,

“Männlein Rot”.

Peters 2010, Ger.
100 cm, zart duftend.

“Charming Magenta” “Charming Magenta” “Charming Magenta” Charming Magenta, “Männlein Rot”

Jungpflanze (Co.) … Die Blüten halten lange am Strauch.

Buschig, gut verzweigend, Höhe variiert kaum, um 100 cm Seit 2017/18 macht sie im Garten (auf unseren fetten Böden) einen sehr kräftigen Wuchs mit Einzeltrieben weit über 100 cm. Ballförmige Blüten erscheinen in Büscheln, es fehlt der Duft, blüht reich, wiederholt. Das Laub ist auffallend hellgrün; Pflanze hier frostfest, robust.

Zu den beiden Namen

Ich taufte diese Rose einst “Männlein Rot”. Die Blüten haben von Farbe und Form etwas von Hagebutten. Sie kennen das Kinderlied von von Fallersleben, Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm …? Obgleich die Gelehrten sich streiten, ob wirklich die Hagebutte der Rose gemeint ist, dachte ich, ein hübscher Name für eine Rose!
BLÖD! – meinte eine Kundin, nennen Sie die doch ›Charming Magenta‹!
Also, ob blöd oder nicht: Jetzt hat diese Rose zwei Namen!

Anmerkung April 2018: Im Winter 2017/18 [Kahlfröste bis -10°C, Oststürme] leichte Spitzenschäden, so dachte ich. Austrieb erschien in Ordnung. Nach ungläubigen Probeschnitt aber zeigten die Triebe dann doch Schäden; Rückschnitt um gut die Hälfte bis Zweidrittel bis ins gesunde Holz waren dann doch erforderlich.


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang