Sprung zum Inhalt, Menü


“Dart’s Defender – Typ”

Fundrose, Peters 2010, Ger.
100 cm, zart duftend.

“Dart’s Defender – Typ” “Dart’s Defender – Typ” “Dart’s Defender – Typ” “Dart’s Defender – Typ” “Dart’s Defender – Typ” “Dart’s Defender – Typ”

Foto 1, Fundort.

Sehr frostfest, kräftiger, buschiger Wuchs, sommerblühend, gute Fruchtrose. Habe diese Rose nahe des Nord-Ostsee-Kanals entdeckt. Dort wie in der Vermehrung im Herbst furchtbar fleckiges Laub; ähnlich einer Mischung aus »typisch Spinosissima« und Falschem Mehltau. Auf der späteren Sichtungsfläche genauso. Im Spätherbst freilich für kurze Zeit schöne Bronzefarben im Laub. Wir wollen sie jedoch wegen ihrer Anfälligkeit nicht im Garten.

Die eigentliche ‘Dart’s Defender’ ist eine Kreuzung aus zwei wunderbaren Rosen: Rosa nitida x ‘Hansa’ (Schaum & Van Tol 1905, NL). Also eine Kreuzung einer Rugosa-Hybride mit der kleinen, nordamerikanischen oder kanadischen, nicht klein zu kriegenden Wildrose. ‘Dart’s Defender’ hat mehr von dieser kanadischen Wildrose geerbt, wenngleich die Blüten größer sind als bei der Wildform und auch einen zweiten Petalen-Kranz zeigen; anders als diese Typ-Variante hier, die wie die Wildform einfach blüht; deren Früchte sind auch leicht borstig, während die andern glatt sind und etwas kleiner.
Leider habe ich derzeit ‘Dart’s Defender’ nicht.


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang