Sprung zum Inhalt, Menü


‘Madame Edouard Ory’

Moos-Rose. Robert 1854, F.
120 cm und mehr, stark duftend.

‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’ ‘Madame Edouard Ory’

Alles schön und duftend … Jungpflanze (ehemalige Rosenschule, Feld, Topf).

Recht wenig aber aromatisches Moos; blüht wiederholt und duftet gut. Blüten mögen (zu viel) Regen nicht; Petalen sind zart, weich, in der Spitze überlappend, so dass bei Regen mitunter Mumien entstehen[*], meist jedoch leiden nur etwas die Außen-Petalen. Kräftiger Strauch; hier im Norden Deutschlands frostfest; insgesamt robust.

[*] Mumien kommen bei einigen Sorten hier im Norden vor; bemerkt man es rechtzeitig, hilft ein kurzes Drehen an den äußeren Blütenblätter, meist »springen« die Blüten dann auf – und alles gut.

Allerdings sei angemerkt, dass Mumien-Tanten, deren Blüten nun hier im Norden gar nicht zu gebrauchen sind, von mir aussortiert werden: Es gibt genügend Plätze in der Welt, wo sie erhalten werden können und Spaß machen, also aufgehen und blühen. Diese Sorte hier ist vom Strauch gut und man bringt sie doch mit relativ geringem Aufwand über die Jahre und zur Blüte …

Vergleiche ‘Comte de Chambord’, schöne Rose, die ebenfalls keinen Regen mag; ‘Gloire Lyonnaise’ ‘Gloire Lyonnaise’, macht furchtbar Mumien und erfriert auch noch … die wollen wir hier im Norden nicht mehr …


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang