Sprung zum Inhalt, Menü


Rosen – Jahreszeiten

Rosen so zu zeigen, wie sie im Garten und in den Parks sind, im Frühjahr, im Sommer, im Herbst – und im Winter; den Blick hierfür anzuregen, für dieses Vorhaben sind diese Seiten (für die Zukunft) gedacht.

Wenn ich die Zeit fände, würde ich für jede Rose ein Porträt über das Jahr machen! Schaffe ich aber einfach nicht.

Würde dann in etwa so aussehen:

Rosen Rosen Rosen Rosen

Alles, was die folgenden Fotos zeigen, kennen Sie selbst …

Rosenfotos freilich, die Sie nie und nimmer bei den Sortenbeschreibungen des Marktes finden werden.

Warum eigentlich nicht?

Die allerorts präsenten Schön-Bilder, von solchen Bildern haben wir doch selbst genug …

Ich meine: Besser wäre es zu wissen, was ich mir über das Jahr gesehen in den Garten hole …

Nennen wir ein Beispiel …

‘Bajazzo’ ist eine Rose der neuzeitlichen Zucht. Dass ich ausgerechnet diese Rose an den Anfang setze, obgleich ich weder deren Farbe, den fehlenden Duft und wohl auch nicht deren Herkunft mag, es liegt an deren Gesamtbild über das Jahr: Eine der wenigen Neuheiten-Sorten, die mir für die Gartengestaltung mit Rosen übers Jahr gesehen noch tauglich erscheint.

Rosen (‘Bajazzo’, Ende November 2018)

Die weiteren Fotos sind – entgegen eines richtigen Vorgehens – ausnahmsweise ohne Angabe der Arten und Sorten gezeigt:

Die eine Rose erscheint übers Jahr mitunter so, die andere genauso … mitunter sind die Fotos halt austauschbar.

Wenn ich aber ab März bis in den Dezember hinein durch den Garten streife, wird mir immer wieder bewusst, dass die Blüte und das Blühverhalten der Rose wahrlich nicht alles ist – und nicht alles sein kann …

Schreiben wir es mal salopp: Die schönsten Rosen in meinem Garten im Laufe des Jahres sind ohne Blüten – und ziemlich »unmodern« …

Und gesund, also ehrlich, dauerhaft gesund, wenn Sie solche Rosen suchen, dies sind ausnahmslos einige Vertreter aus der Gruppe Naturrosen – also die sogenannten »Wilden«. Die sind gesund.
Der Rest ist Klabautermann-Latein im Neuheiten-Verkauf …

Alle Fotos sind, sofern nicht anders angegeben, aus Ende November 2018 – also schon ziemlich winterlich.

Vielleicht regen diese – auch noch etwas aus der Hüfte und bei Sturm und Regen gemachten Bilder – ja doch an …

Ich wenigstens war am Ende im unumstößlichen Glauben – vom Regen nass und durchgefroren – bei meiner Gartenplanung mit Rosen auf einem guten Weg zu sein …

August 2017 im ERS:

Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen

Letztes Bild: Man beachte die stattliche Rose im Hintergrund …

Im eigenen Garten Ende November 2018:

Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen

und derlei …

Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen Rosen

Bei den Sortenbeschreibungen versuche ich, alles zu zeigen, was die jeweiligen Rosen über das Jahr so hergeben … diese Aufgabe endet wohl nie.

Und da Fotos immer nur bescheiden die Wirklichkeit spiegeln, sei abschließend erneut angefügt: Die schönsten Rosen im Laufe des Jahres zeigen nicht zwingend Blüten!


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang