Sprung zum Inhalt, Menü


‘Sidonie’

Damaszener-Rose, Vibert 1845, F..
100 cm, stark duftend.

Vermehrungsbeet 2020/21:

‘Sidonie’ ‘Sidonie’ ‘Sidonie’ ‘Sidonie’

Die gleichnamige von Dorizy aus 1846, Frankreich, wird unterschieden – sehe keinen nennenswerten Unterschied. Die von Vibert wird auch als »Remontant-Rose« geordnet oder zu der Linie der »Damask Perpetual«, sodann zu den Portland.
Viberts Rose wird als Sämling der ‘Belle de Trianon’ geführt, also diejenige »Damask Perpetual« vom Franzosen Prevost (fils), entstanden vor 1826 und eingeführt von Vibert um 1830 herum; die Eltern dieser Rose sind unbekannt.
Vom Namen her sind auch hier Verwechselungen möglich: mit der erneut gleichnamigen ‘Belle de Trianon’ von de Trianon vor 1824, diese Rose aber, deren Eltern ebenfalls unbekannt sind, gilt als Zentifolie.

Wie dem auch sei … ich ordne diese ‘Sidonie’ hier kurzerhand in die Klasse der Damaszener-Rosen.

Rose blüht saisonal wiederholt, von den folgenden Blütenansätzen aber geht im Spätsommer nicht jede Knospe gut auf – und Regen mag sie auch weniger …
Insgesamt jedoch eine robuste, pflegeleichte Rose, die gerne Farbe zeigt; Früchte macht sie nun nicht, sie ist aufgrund der Fülle ihrer Blüten wohl weitgehend steril …


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang