Sprung zum Inhalt, Menü


“Alavanhovi”,

“Lapsenruusu” (etwa: “Rose der Kinder”).

Fundrose, Anneli Hannus 1989, Waisenhaus Mäntyrinte, Kuopio, FI.
150 cm und mehr.

“Alavanhovi” “Alavanhovi”

Jungpflanze im Garten, Juni 2019.

Eine Fundrose aus Finnland, von der vermutet wird, sie stamme aus Russland; gilt (entsprechend) als sehr frostfest und robust.

Informationen (in finnisch und schwedisch) und Fotos bei der Finnischen Rosengesellschaft [diese Website ist leider kaum mehr zu gebrauchen, Stand März 2021; wer mag, schaue Die Finnische Rosengesellschaft – und der Quark, der als BLABLA durchs Netz wabert].

Blütenfarbe kräftig rosa, weiß marmoriert, locker gefüllt, Petalen lassen gut den Übergang von Staubwedel zu Blütenblatt erkennen.


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang