Sprung zum Inhalt, Menü


‘Frühlingsgold’

Spinosissima-Hybride, Kordes 1937, Ger.
( ↑ ) 200 cm und mehr, zart duftend.

‘Frühlingsgold’ ‘Frühlingsgold’ ‘Frühlingsgold’ ‘Frühlingsgold’

Foto 3: Im ERS, Foto 4: im Botanischen Garten der Universität Kiel.

Fotos aus Ende Mai 2018, Sichtungsbeet:

‘Frühlingsgold’ ‘Frühlingsgold’ ‘Frühlingsgold’

Blüht früh; robust, frostfest. Die Blütenfarbe hellt creme-weiß bis weiß auf; die Blütenfülle variiert von einfach bis zweiten Petalen-Kranz; mitunter einige Nachblüten im Spätsommer.

Wer einen buschigeren Wuchs möchte, schneidet sie ab und an nach der Blüte gestuft und kräftiger zurück – und versorgt sie dann wieder gut. Kommt freilich auch ohne Schnittmaßnahmen und mit eher mageren Böden gut zurecht.

‘Joanna Hill’ x Rosa spinosissima L. werden angegeben. Vergleiche dazu ‘Frühlingsduft’.

Sorten der sogenannten Frühlingsreihe von Kordes.


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang