Sprung zum Inhalt, Menü


“Hautasaari”

Rugosa-Hybride, Fundrose, Herkunft unbekannt.
150 cm.

“Hautasaari” “Hautasaari” “Hautasaari” “Hautasaari” “Hautasaari”

Frühjahr, Sommer 2018 im Garten:

“Hautasaari” “Hautasaari”

Von Matti Kulju aus Finnland (Rosenschule Oulujoen Taimisto) habe ich diese Rose, mit einem Schwung anderer Sorten, die im finnischen Sommer gedeihen, den Winter dort überleben. Der Sommer in Finnland ist vergleichbar mit dem im Norden Deutschlands, der Winter hier ist freilich milder.
Auf der Suche nach Sorten für den norddeutschen Raum entstand dieser Kontakt – und ich bin recht froh, dass Herr Kulju mir diese und andere spannende Sorten geschickt hat. So komme ich meinem Ziel näher, Rosen im Sortiment anzubieten, die hier unkompliziert wachsen.
Ich kann Ihnen sagen, dass die meisten der finnischen und die vergleichbaren Sorten aus anderen Quellen schon im ersten Jahr sehr viel Spaß machten. Und im Vergleich zu manchen prämierten Rosen diverser Herkunft sah die Sparte Wild-Hybride hier im Spätsommer und Herbst mit Abstand am besten aus.


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang