Sprung zum Inhalt, Menü


“Moorhörn”

Fundrose, Moorhörn 2018, Ger.
( ↑ ) 150–200 cm, zart duftend.

Fundrose “Moorhörn” ‘Fundrose “Moorhörn”’ ‘Fundrose “Moorhörn”’

Vermehrungsacker 2019.

2018 von einer Kundin im Café-Bereich eines Himbeerhofes unter einem Vordach an der Hauswand gesehen – und für prima befunden, insbesondere der Blütenfarbe wegen, die rot ohne lila-violett sei – was die Finderin bevorzugt.

Die Entdeckerin bat mich, diese Rose zu vermehren. Da das Café in der unmittelbaren Nachbarschaft liegt, fuhr ich hin, schaute mir die Rose an, bat um Reiser, vermehrte sie 2018 … und die Fotos zeigen die schon recht üppige Blüte einiger – eher buschiger – Pflanzen auf dem Vermehrungsfeld 2019.

Am Standort wuchs sie kräftig und gut 200–250 cm, ohne im Fuß kahl zu sein; Rose blüht gut nach. Blüten vertragen Regen. Meine Duftangabe ist wohlwollend.

Frostfest und robust scheint sie zu sein, am ursprünglichen Standort steht sie freilich geschützt und der eine Winter auf dem Feld sowie das üppige Laub der Jungpflanzen bei mir sind noch nicht so sonderlich aussagekräftig. Schauen wir mal die kommenden Jahre …

Blüht auch als Jungpflanze sehr reich, die Blüten aber öffnen sich nicht ganz – ein ähnliches Bild zeigen manche Rosen der Floristen. Im Garten (und eigentlich auch in der Vase) mag ich dieses Verhalten weniger. Geschmackssache …

Schon im Februar 2020 in die Website eingepflegt; bin ziemlich zuversichtlich, dass es mit diesem Kind hier im Garten klappt …


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang