Sprung zum Inhalt, Menü


Rosenwurzeln wurzeln (nicht) von allein!

Teil 1Teil 2

Von den rund zweihundert auf dem Markt entdeckten Helferlein rund ums Gießen und Sprühen, haben wir für Sie die besten Mittel exklusiv recherchiert!

Jetzt im Herbst 2018 pflanze ich einige hundert Rosen auf Fläche, also aus dem Sichtungsbeet in unseren größer werdenden Rosengarten.

Da ich nicht mehr der Jüngste bin, habe ich beschlossen, es DOCH eilig zu machen: Ich nehme den AGROSIL Wurzel-Turbo*. Von Combo.

Da ist allerlei drin, deswegen heißt der auch hochwirksames Bewurzelungshilfsmittel.

Den nehm’ ich. Besonders für meine Neupflanzungen. Er macht das Anpflanzen sicherer. Und macht ein kräftiges, tiefreichendes Wurzelsystem. Geradezu ein systematisches Einwurzeln meiner Rose, ganz tief und strukturiert in meinen Boden rein.

Die Inhaltsstoffe sind geprüft, regelmäßig geprüft, hauseigen, in einem Labor!
Auch die LUFA Speyer sagt, AGROSIL Wurzel-Turbo wirkt!

Warum auch nicht! Da ist Dünger drin – und organische Substanz. Das wirkt halt.

So zitieren wir dann auszugsweise den Hersteller, was dieser »Wurzel-Turbo« noch so alles kann:

Das hab ich jetzt verstanden: Pflanzen wurzeln; gerne in einem lebendigen Boden. Das kann man sogar beweisen! Und – was noch?

Stimulus für meine Wurzeln und lange im Boden verbleibende Kolloide – Sie wissen schon, was das ist. Hier in Markenqualität!

Compo find ich gut:

Optimiert die Nährstoff-Aus-Nutzung.
Optimierung: Find ich gut. Und schützt nebenbei vor Pilzbefall. Egal wie Compo das mit diesem Mittel macht: Sehr, sehr gut!

Hinweise für die Anwendung sind zu beachten. Verstehe … das Mittel ist anzuwenden … 50 g/Strauch, 100 g/Baum … – geht doch! Sträucher sind mitunter so oder so: 50 Gramm! Bäume gibt es so und so: 100 Gramm! Geht echt leicht!
Hochstamm-Rosen? Ich tippe mal 75 g/Hochstamm …

Der Rest der Verpackung halt nicht. Der ist Mehrfarbendruck und Kunstoff.

Mein Aufwand im Freiland aber ist überschaubar. Ich nehme die Großpackung, 700 g, Einzelpreis 10,90 €, ab 5 Stück nur noch 10,40 € pro Stück!

50 g pro Rosenstrauch sind empfohlen.
1 Packung reicht somit für 14 Rosensträucher.
Ich brauche wohl 5 Packungen.
(Macht dann rechnerisch nur noch eine Verpackung aus Nicht-Altpapier.)

Macht rechnerisch pro Rosenstrauch 0,778571428571429 € bei Abnahme von 5 Paketen.
Damit pflanze ich dann 70 Rosen für gesamt 52.00 €.

Das Essengehen mit meiner Frau wird gestrichen!

Dafür vermische ich meine Pflanz- oder Aushuberde mit Agrosil Wurzel-Turbo!

Ich zitiere: die vermischte Erde um den eingesetzten Wurzelballen verteilen und festtreten.
Das macht Sinn! Außer das Treten, ich drück gut an.
Gießrand anlegen und gut wässern.

Nun steht meine Rose mit einem Gießrand in meinem Rosengarten und wächst Dank AGROSIL Wurzel-Turbo tief ein.

Schön.

Ich zitiere indirekt: Das wasserlösliche 18-prozentige P205 als neutral-ammonicitratlösliches und wasserlösliches Phosphat sowie das 12-prozentige wasserlösliche Phosphat sowie das 8,5-prozentige Gesamt-Natrium sowie das 36-prozentige SiO2, also das Gesamt-Siliziumdioxid, dürfen auch nichtberufliche Anwender verwenden, dies ist zulässig!
Ich darf also meine Rosen mit Phosphat und Natrium und Silicium versorgen …
dies ist zulässig.
Werde mal meine Kollegen befragen … ob die das auf ihren Äckern, in Beeten und Containern verwenden.

Und so sorgt AGROSIL Wurzel-Turbo auf gewerblichen Flächen aber auch im privaten Garten für ein Einwurzeln von Pflanzen.

Dass dies so ist, weiß im Produktkommentar Sunnygirl, die das hauseigene Labor von Combo sowie die Ergebnisse der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer durch wiederholtes Auspflanzen und Einpflanzen ihrer Pflanzen bei ihrer Gartenneuanlage überprüfte:

[Textfassung]

Inzwischen habe ich die dritte Packung gekauft. Bei der Neuanlage eines großen Gartens ist für mich AGROSIL inzwischen unentbehrlich geworden. Es liegt nicht nur am "Grünen Daumen", sondern mit Sicherheit auch an AGROSIL, daß ich bei meinen grünen Schützlingen, ob Gehölzen, Stauden, Tomaten, Kübelpflanzen etc. keinerlei Ausfälle zu verzeichnen habe. Der mehrmalige Test beim nochmaligen Umpflanzen hat gezeigt, daß die Versprechungen von COMPO bezüglich Wurzelbildung und Anwachs-Sicherheit stimmen.

Sunnygirl 2018

Sunnygirl ist eine besonders kritische Verbraucherin und Konsumentin! Find ich gut.

Obgleich ich es eilig habe – bin halt nicht mehr der Jüngste – habe ich mir fest vorgenommen, die Hälfte der im Herbst gepflanzten Rosen im Frühjahr einfach noch einmal zu pflanzen!

Wollen wir doch mal sehen, ob das auch bei Rosen stimmt, was Sunnygirl breitgestreut bei ihren Schützlingen mehrmals untersucht hat!

Dafür kauf ich dann auch noch einmal drei Packungen extra AGROSIL Wuzel-Turbo!

Meine Bewertung wird dann folgen.


Damit meine Untersuchungen nicht verfälscht werden und dem Leser nicht durch den Darm aus der Nase gezogen vorkommen, werde ich nur an meinen anderen Rosen das Rosen-Elixier verwenden.

Von Neudorff. Auf homöopathischer Basis. Vorbeugend, stärkend usw.

Macht prächtige Blüten, gleichmäßiges Wachstum und unterstützt halt auch den Wurzelneuaufbau.
Das teste ich im Südbeet! Auch dieses Mittel ist anzuwenden:

Zu wenig Wasser! Ich überprüfe meinen Boden und messe lieber meine Rosen. Mit Maßband, dies ist genauer als ein starrer Zollstock. Schrittmaße gehen nun gar nicht.
So messe ich zum Beispiel »Venusta Pendula« in meinem Apfelbaum: 5,25 m x 3,73 m … nun mal Faktor 3 … macht 58,7475 Liter Gießlösung. Das mess’ und mach’ ich mal exakt! 2018 war’s auch noch trocken! Da nehm’ ich – sagen wir mal so um und bei – lieber 80 Liter Gießlösung! Oder 82 Liter. Oder ich mach’ den Boden vorher einfach nass! Besser ist!
Ist doch kein Aufwand für prächtige, gleichmäßig wachsende Rosen!

Einige dutzend Rosen hier, einige hundert Rosen da, einige tausend Rosen gesamt … die mess’ ich halt alle aus! Jahr für Jahr! Denn die wachsen! Ich mach’ das!

Da freu ich mich schon drauf, auf diese gleichmäßig wachsenden, prächtigen Rosen.

Prächtig wachsende Rosen ohne Asymmetrie! Austriebe im Frühjahr, die optimal alle Nährstoffe ausnutzen und sich gesund am vorhandenen Strauch orientieren. Super!
Die lassen sich auch leichter messen!

Als beruflicher Anwender darf ich solche prächtigen Rosen haben! Aber auch Sie: Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig.
Wenn Neudorff das so sagt … machen Sie halt mit …

Das Rosen-Elixier kommt zwar nicht aus einer 80-prozentigen Altpapierverpackung, dafür aber sind die Inhaltsstoffe auch wieder ganz natürlich – und! – nicht bienengefährlich!
Find ich gut.

Tote Bienen?

Für prächtige Rosen?

Es wäre ja auch ein Ding …

Also noch mal zitiert: nicht bienengefährlich. Wie schön.

Das Elixier hab ich aus fast zweihundert Mitteln rund um Dünge- und Stärkungsmittel sowie Pflanzenschutz für mich ganz schön mühsam herausgearbeitet.
Da probiere ich ja nicht irgendeines! Da wird recherchiert!

Da spar ich mir dann auch jede kleingeistige Rechnung rund um diese blöden Kosten, streiche einfach alle Aktionen mit meiner Frau und sprühe und gieße das Elixier, wo immer es geht, und verwende das »AGROSIL« von Sunnygirl und Combo – oder so! Und notfalls ergänze ich mit den Pflanzen-Notfall-Tropfen!
Auch Homöopathie!

Diese Quelle aber geb’ ich mal nicht preis! Machen Sie sich doch selbst einmal kundig! Ich hab’ ja nichts davon, wenn ich Ihnen ständig alle Geheimnisse meines Gartenwissens verrate und wie diese Wunder hier in unserem Garten sich erklären!
Ich bin doch nicht Ihr Rosenbauer vom Dienst! Verdammt und zugenäht noch mal! Kümmern Sie sich gefälligst auch einmal selbst um Ihr Zeugs!
Also ehrlich …!

Nehmen Sie doch das oder das oder besser das


Teil 1Teil 2


* Alle Zitate und Bilder sind von Bildschirmaufnahmen aus dem Netz unter Proxy, September 2018.

Helferlein 2018 Helferlein 2018 Helferlein 2018

Helferlein 2018 Helferlein 2018


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang