Sprung zum Inhalt, Menü


“Lila Preetz” “Lila Preetz”, Fundrose, von der ich dachte, ich erfahre den Namen in Sangerhausen … leider bis heute keine Ahnung, welche Rugosa es ist. Dafür ein Mix andere Sorten:

‘Baums Rugosa Rokoko’, Blüte ‘Baums Rugosa Rokoko’.

‘Baums Rugosa Rokoko’, Strauch ‘Baums Rugosa Rokoko’.

‘Turbo’, Strauch ‘Turbo’. Ähnlich beeindruckend im Strauch und in der Blüte.

‘Nyveldt’s White’, Blüte ‘Nyveldt’s White’.

‘Nyveldt’s White’, Strauch ‘Nyveldt’s White’.
[Weitere Fotos verschiedener Sorten]

Rugosa in Sangerhausen

‘Souvenir de Philemon Cochet’, durch Regen schadhafte Blüten ‘Souvenir de Philemon Cochet’, durch Regen schadhafte Blüten.

Erschreckend schlecht sah die Gruppe der Rugosa aus; wenigstens die Pflanzung inmitten des Parks. Andere hoben sich – mir eher gewohnt – angenehm in Strauchform und Blütenduft hervor. Leider konnte ich nicht herausfinden, warum in einem Rugosa-Beet in Sangerhausen die Sträucher so erbärmlich aussahen, dass sie wohl kaum wohlwollende Beachtung gefunden haben. Dabei waren dort mir bekannte Sorten zu sehen, die ich ganz anders kenne!
Wie aus allen Rosengruppen sind einige Sorten auch aus dieser Klasse nicht für den Norden geeignet. ‘Souvenir de Philemon Cochet’ [Sorte bei HelpMeFind oder auf meiner Seite: ‘Souvenir de Philémon Cochet’] gehört leider dazu. Nirgends habe ich sie in unserem Raum einmal schön gesehen; selbst im wunderbarem Frühjahr und Sommer 2014 nicht. So vermehre ich sie nicht.

Insgesamt jedoch sind Rugosa lohnend; anregend für den eigenen Garten mögen diese Bilder hier sein – oder die Fotos der kleinen Exkursion an den Ostseeküsten 2013, unter Pionierpflanze Rose. Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Rugosa-Sorten zeigt etwa Rosen in Mischbeeten, Rabatten, Hecken.
Für die Küche verwenden wir hier im Norden fast ausnahmslos Rugosa-Hybriden; Blüten und Früchte dieser “Sea Tomato”-Rosen. Siehe Rosen essen und trinken.


www.rosen-kultur.de zum Seitenanfang