Sprung zum Inhalt, Menü

Menü | Sie sind hier: StartseiteArchiv der Startseite


Ältere Beiträge unserer Startseite

Ein Archiv unserer Startseite; neu eingefügt Herbst 2017. Falls Sie Themen, Links, Listen etc. unserer Startseite vermissen, werden Sie möglicherweise hier fündig. Chronologisch absteigend geordnet.


Rosa stellata var. mirifica x multibracteata

Rosa stellata var. mirifica x multibracteata.
War bis Mai 2018 auf der Startseite, weil meine Frau im Frühjahr meinte, dort gehöre ein Bild hin. Hab` ich dann auch gemacht – und zwar ein ziemlich großes Bild …

Neue und überarbeitete Beiträge zur Kultur der Rose

[Liste überspringen]

[Ende Beitrag-Liste]



“Plakat »Rosen und Meer«, VHS Laboe 2018” »Rosen und Meer« [Sprung zu Termine].
Plakat von der VHS Laboe für unseren Vortrag im März 2018. Vielen Dank!


Die Saaten unserer Naturwiesen für den Rosengarten

Fetter Boden und Wiese macht: Fettwiese! Ökologie und Rosen macht: artenreiche Fettwiese. Und am Saum gibt es eine blütenreiche, mehrjährige Saat für Schmetterlinge, Wildbienen und Co..
Nur das Wetter spielt noch nicht mit, bis Mitte März sollten wir die Saaten ausbringen, jetzt ist Ende Februar und es liegt Schnee. Schauen wir mal …

Einige hilfreiche Links zum Thema Naturwiesen im Garten ebenda.


“Rosenbaum” “Frau Lorenz, DK”

Diese Rose ist aber auch mal wieder so etwas von spannend, in Dänemark zuhause, bekam ich im November 2017 Ausläufer dieser früh im Mai blühenden Pracht, die gelegentlich einige Nachblüten zeigt. Vielen Dank an Frau Lorenz für das Foto – und besonders für die kleinen Wurzelableger! Wie soll es anders sein, die Rose heißt als »Arbeitstitel« “Frau Lorenz, DK”. [Verzeihen Sie bitte das Datenvolumen der Fotos auf der Sortenseite]

Einige Fotos von Rosen, die wir 2017 zum ersten Mal fotografierten und zum Teil auch recht frisch in den Garten bekommen haben.

Rosa villosa x rubiginosa ‘Schneezwerg’, Lambert 1912 ‘Winnipeg Parks’ “Rugosa Eckernförde” “Rugosa Eckernförde” ‘Bérangère’ “Rugosa Dänemark” “Rugosa Dänemark”

In der Reihe:

Die ersten Blütenbilder Juni 2017 einiger Neuzugänge (z.T. schon eingespeist):

Rosa nutkana Rosa nutkana plena

In der Reihe: Rosa nutkana, Rosa nutkana plena (= ‘Tarja Halonen’).

‘Foecundissima’ ‘Foecundissima’

Rosa cinnamomea (majalis) ‘Foecundissima’ und ‘Malvankukka’.

‘Sofia’ ‘Red Nelly’ ‘Tornio’

‘Sofia’ (Blüten sind später halbgefüllt), ‘Red Nelly’ (vgl. ‘Single Cherry’), ‘Tornio’.

“Ainola” ‘Scharlachglut’ ‘Madame Anisette’

“Ainola”, ‘Scharlachglut’ sowie eine der Sorten vom Zukauf 2017 fürs Sichtungsbeet: ‘Madame Anisette’.

‘Jens Munk’ ‘Rosemary Viaud’ ‘Romina’ ‘Queen of Sheba’

‘Jens Munk’, ‘Rose-Marie Viaud’ sowie zwei weitere Sorten vom Zukauf fürs Sichtungsbeet: ‘Romina’, ‘Queen of Sheba’.

‘Sävel’ ‘Rosengarten Zweibrücken’ ‘Francis’

‘Sävel’, ‘Rosengarten Zweibrücken’, ‘Francis’.

‘Rotes Meer’ ‘Irma’ “Hof Brache”

‘Rotes Meer’, ‘Irma’, “Hof Brache” (Fundrose).

Weitere Sorten »frisch vom Feld« fotografiert, Juli 2017


Wir haben unser Menü aufgefrischt

Wir haben selbst das erste Mal den Überblick, welche Arten und Sorten bei uns wachsen! An die zweihundert Rosen müssen allein Winter 2017/18 neu eingespeist werden – da genügte uns die alte Ordnung nach den Farben der Blüten nicht mehr.
Wer Lust auf Vielfalt hat, wird fündig … und wer mag, schreibe uns einen Kommentar zu dieser Neuordnung der Rosen …


Abholung und Versand unserer Rosen, ab Frühjahr 2018

Bestellungen für den Versand werden im Frühjahr oder – je nach Sorte – im Herbst 2018 versendet. Abholung vor Ort über Winter möglich, solange die Witterung es erlaubt.


Alte, neue Themen der Rosenkultur?

[Ein Telefonat aus Januar 2018 über Rosenthemen – überspringen]

In einem (lebhaften) Telefonat im Januar stellte mir eine Kundin die Frage, welche Themen heute denn für mich die wichtigsten Themen rund um Rosen seien. Über diese Frage musste ich kurz nachdenken! Könnten Sie eine solche Frage ad hoc beantworten? Nach einem kurzen (Verlegenheits-) Austausch, wie sich ihre Frage denn motiviere (dies gab mir wirklich etwas Zeit!), gab ich folgende Antwort:

  1. Gentechnologie im Zierpflanzenanbau – die Rose ist natürlich involviert.
  2. Pflanzenschutzmittel – in der Zucht, über die Produktion und den Vertrieb bis in die Gärten, Parks und Landschaften.
  3. Rosen im Internet (im Web, im Netz; in unserer Sprache).

Nun durfte ich zur Freude feststellen, dass nicht ich eine »Nach-Denk-Pause« brauchte, sondern meine Gesprächspartnerin. Das sind Brocken!, so ein Kommentar von ihr – und es stimmt: ziemlich große, mitunter komplizierte Themen.

Pflanzenschutz: Die Dame ist sehr ökologisch aufgestellt, sie erzählte von ihrer Wildblumen-Wiese (in einer Art Hochbeet, umrandet aus Holzbalken), von der Pflege ihrer Rosen in ihrem Garten und einiges mehr. Das Thema Pflanzenschutz bei Rosen, allgemein im Garten, sei ihr durchaus gegenwärtig und immer wieder ein Grund (selbst-)kritischen Nachdenkens auch über ihren eigenen Garten.

Gentechnologie: Bei Rosen war ihr dieses »Schlagwort« Gentechnologie wenig präsent, eigentlich gar nicht, wie sie erklärte; rund um Lebensmittel, ja … aber bei Rosen?

Rosen im »WWW«, im Netz? Warum ich dieses Thema genannt habe und was ich überhaupt damit meine. Dies konnte ich – befürchte ich – nicht so klar und einfach in unserem Telefonat beantworten wie die beiden Themen zuvor. Für die gedanklichen Sprünge und für die ziemlich langen Sätze entschuldige ich mich an dieser Stelle einfach noch einmal!
Die Richtung meiner wohl bis zum Ende des Telefonats wüst durcheinander gereihten Gedanken kamen aber dennoch an. Und ihre kurze Anmerkung zum Ende des Gespräches habe ich mir sodann auch behalten (in etwa): Sie meinen, dass das Bild der Rose, das im Netz zu finden ist, unsere Vorstellung von Rosen prägt – und nicht immer zum Guten? Und was finden Sie daran nicht gut? Verstehe ich noch nicht … können Sie das genauer erklären?

Am selben und am nächsten Tag schrieb ich den Beitrag: Nestbeschmutzer im Dienst der Rose … Rosen im Web, Netz, Internet …

Ich darf meine Gesprächspartnerin noch einmal zitieren: Das sind Brocken!. Dieses Thema »Rosen im Netz« ist wirklich nicht einfach – aber ich glaube, es lohnt sich, den einen oder anderen Gedanken selbst darüber zu verlieren …

Wer mag, lese sich ein …

[Ende Telefonat]


Die ersten Zeitungsartikel aus 2017 über unseren Rosengarten finden Sie unter Presse.


Link-Tipps

Wir wählen – wie Sie auch – Rosen für unseren Garten aus. Und das machen wir so: unsere Gartenrosen sind …

… und das nennen wir dann Rosen-Kultur.

»Wussten Sie …?«

‘Soul’ ‘Gräfin Diana’ ‘Voyage’ ‘Mon Amie Claire’

In der Reihe: Wussten Sie, dass ‘Soul’ (Evers 2009) im Blütengrund gelb ist – dass ‘Gräfin Diana’ (Kordes 2003) gerne morbide erscheint, bevorzugt an den äußeren Petalen – dass sog. »moderne« Sorten durchaus (auch) Prolifikation zeigen; hier am Beispiel ‘Voyage’ (Evers vor 2013) – dass »Wildhybride« heimischer Wildrosen durchaus saisonal öfter blühen; hier am Beispiel ‘Mon Amie Claire’?

Und wussten Sie, dass auch Engel Schutz vor Regen suchen?

Guss-Engel unter Staudenblatt

Die ersten Blüten Mai, Anfang Juni 2017.

Compactila Compactila

‘Compactila’. Wir haben diese Rose – mit frischem Austrieb und voll Knospen – kurzerhand Ende April vom Erhaltungsbeet in unseren Hausgarten umgepflanzt – ohne Schnitt. Leider die einzige, die uns diese Aktion nicht übel genommen hat …

Frühlingsduft Frühlingsduft

‘Frühlingsduft’. Der Name ist Programm; wird bei uns bis etwa Ende Juni blühen.

Rosa blanda Paula Vapelle

Rosa blanda, bald schöner im Herbst; und auf Hochstamm ‘Paula Vapelle’, lässt man sie in Ruh, blüht sie bis Frost (…)

Fotos von ersten Austrieben …

Schloss Seußlitz John Franklin Rosa macrophylla glaucescens

Pelzig ‘Schloss Seußlitz’, kernig ‘John Franklin’ und mit ihrem samtigen Laub: Rosa macrophylla ‘Glaucescens’ (da fummelt man schon bei der Jungpflanze dran rum …).

Die hübsche Moosrose “General Kleber, falsch” blüht (noch etwas atypisch) in unserem Garten! Erste Blüte Juni 2017:

‘General Kleber, falsch’

Die wunderbare “Kira” bekommt auch einen Platz auf der Startseite:

“Kira”

Wir sind angekommen …

Hausansicht vom Park

Hausansicht 2016 von der Weide für den Rosenpark. Die ersten Pflanzungen erfolgten rechts, noch vor den Bäumen, auf der alten »Schweinewiese« sowie im Hausgarten …

Unser Umzug 2016 bis April 2017 mit »Pott unn Pann« – also Hausrat und Rosen – war Arbeit. Allein aus drei unterschiedlich gelegenen Erhaltungsflächen einige hundert Arten und Sorten zu ernten und im (neu zu gestaltenden) Garten des (weiterhin zu sanierenden) Hauses zu pflanzen war körperlich und zeitlich grenzwertig. Aber wir sind im Haus, können die Terrassentüre öffnen und ins Land gehen!

Unser neuer Gartenboden ist ein fetter, feuchter und damit schwerer Boden … die meisten Rosen werden ihn mögen, wir aber mochten ihn während des Pflanzens von früh bis spät nicht! Die ersten Austriebe der Rosen jedoch machen immer gute Laune …

Einige Rosensorten, von denen wir glaubten, sie seien verloren, fanden sich nun doch wieder an; schlecht lesbare Etiketten sorgten für manch freudige Überraschung.

Leider blieben einige dieser Etiketten unleserlich, so dass unsere Fläche nun auch einige »NN« beherbergen muss; Rosen, die wir im Laufe des Sommer bestimmen müssen.
Wir befürchten, da ist auch die eine und die andere Rose von Aufträgen dabei, was uns ganz besonders und mehr ärgert als Sie glauben mögen!

‘Single Cherry’ Faszination Rosen-Frucht, 24 (großformatige) Fotos bunter Früchte von Rosen …

‘Marga’ Faszination Rosen-Stacheln, 25 (großformatige) Fotos von Stacheln verschiedener Arten und Sorten …

“Höhndorf”

Entdeckt 2016 in einem Nachbardorf, nach diesem Dorf kurzerhand “Höhndorf” getauft. Damit sie nicht untergeht, steht sie einige Zeit »exklusiv« hier, auf der Startseite.

Rosa stellata var. mirifica

Ebenso eine Entdeckung war die obige Wildrose aus New Mexico, Rosa stellata var. mirifica – mit ungewöhnlichen Früchten.

‘White Flight’

Eine imposante Rose für Obelisk, (großen) Rosenbogen oder Fassade ist ‘White Flight’. Sie wird viel zu selten gepflanzt – obgleich seit rund 100 Jahren zu haben! Die empfehle ich hier ebenfalls einfach mal.

Fürs Stöbern:

‘Mister Lincoln’ Rote Rosen einmal schwarz gesehen – ‘Mister Lincoln’.

Arcimboldo, Flora Rosen und Kultur – Arcimboldo, Flora, 1653: Porträts gemalt aus (Rosen-) Blüten.

Bildtafel Rosenseminare Gutschein für ein Rosenseminar [Sprung zu den Themen].

Falscher Mehltau Genaues hinsehen ist angesagt – Falscher Mehltau oder Sternrußtau?

‘Frühlingsduft’ Rosenzucht – ‘Frühlingsduft’ mit natürlicher Fremdbestäubung, ein gutes Vorbild.

Herbstimpression Rosen in der freien Natur entdecken. Rosa canina, Rosa rugosa am Ostseestrand im Herbst.

Rosen-Auge Rosenvermehrung, Arbeitsschritte in Bildern – Geschnittenes Rosen-Auge für die Vermehrung via Okulation.

Cirstens Fruchtsrose “Cirstens Fruchtrose”, Fundrose (Rosa canina ‘Tomentella’?).

Textauszug zu ‘Chicago Peace’ Statt eines Fotos: Einmal mehr Lesenswertes, Alma de L’Aigle. (Farbspiele von ‘Peace’ alias ‘Gloria Dei’.)


Logo Rose

Link-Tipps

Kurioses: Eiche Eine Eiche im Büro.