Sprung zum Inhalt, Menü

Menü – Sie sind hier: Startseite


Moin Moin …

»Neues – News – Aktuelles«
– vom 02. Dezember 2019 [Sprung zum Absatz]

»Wer wir sind, was wir machen …«
[Sprung zur Seite]

“Weinrose”
“Weinrose”
Rosen im Volksmund

Einen Gedankenweg zu gehen – Schritt für Schritt – ist nicht allzu schwer.
Bei einer Rast aber und am Ende des Weges zu erinnern, was war, und sich stets zu vergegenwärtigen, was ist, ist ungleich schwieriger.
Zusammenhänge zu denken, ist die Kunst des Denkens.

– Gedankensplitter als Ergebnis eines Nachdenkens über einen E-Mail Austausch über allerlei …

Beiträge zur Kultur, überarbeitet November Dezember 2019: ‘La France’ – die Kultur einer Rose. Die Fußabdrücke einer Sorte in unser Kulturhistorie.
Durch mehr Hervorhebungen ist der Text möglicherweise leichter für das Lesen gemacht. Einfach jedoch – wie mitunter gewünscht – ist diese Thematik rund um in unseren Köpfen gemachte und gepflegte Bilder der Rose nun nicht … Mein Rat: Ignorieren Sie die vorherrschende Geschichtsschreibung rund um diese eine Sorte. So bedeutend ist keine Rose, wie es uns diese populäre Geschichtsdeutung bis heute glauben machen will …
Kritiker an dieser deutelnden Betrachtung unserer Rosenwelt rund um ‘La France’ gab es schon damals – man sollte sie erneut zur Kenntnis nehmen und ihnen Gehör verschaffen.
Eine abgespeckte Fassung finden Sie im Beitrag ‘La France’ und die Frage nach dem Klassentyp der Hybrid Tea (»Edelrosen«).

‘François Drion’ ‘François Drion’, Multiflora-Hybride, Lens 1988, BE.

Sorte seit 2010/11 im Sortiment – und jetzt, November 2019, entdeckt, dass ich sie gar nicht eingepflegt hatte …

Poesie des Lebens

Die Ros‘ ist ohn‘ warum; sie blühet, weil sie blühet,
Sie acht nicht ihrer selbst, fragt nicht, ob man sie siehet.

– Angelus Silesius

Die Rose ist nicht für uns in der Welt. Sie »kommuniziert« auch nicht mit uns. Sie ist sich selbst genug – und sie braucht uns nicht. Dies ist für mich die wichtigste Lehre aus 20 Jahren eigener Rosenliebhaberei. Die Vermenschlichung der Rose ist respektlos. Die Rosenblüte ist älter als die Evolution des Menschen! Und falls wir eines Tages vom Erdball verschwinden, werden Rosen treiben, blühen, fruchten und gedeihen …

Rosenrost – »Hurra!«

Verrückt, unzählige Rosen im Garten und seit Jahren keinen Rosenrost – und folglich kein eigenes Bildmaterial für meine Seite Rosenkrankheiten und Befall bei Rosen [Sprung zum Absatz]. Nun aber doch, so richtig derber Rost an ‘Dresdner Frauenkirche’ … »Hurra«!

Rosen pflanzen …

Wer mag, lese die Kurz- und / oder die Langfassung über das Einpflanzen von Rosen …

Die ganz kurze Fassung ist:

‘Bright as a Button’, Pfahlwurzel – Sie pflanzen Ihre Rose in Ihrem Gartenboden mit dem Ziel, dass die Rose gut Wurzeln bildet, ihrer Natur folgend eine Pfahlwurzel … Sie benötigen für dieses Vorhaben: Ihre Rose, Ihren Gartenboden, eine Grabgabel oder Spaten, ausreichend Wasser – und lassen alles andere weg.

Bestellen für den jetzigen Herbst-Versand können Sie bei uns noch bis Mitte November. Bestellungen für den Versand nach diesem Termin verschicken wir zum Frühjahr 2020.
Die Abholung / das Pflanzen von Rosen hier vor Ort ist bis in den Dezember möglich, je nach Witterung. Beim Einsetzen von Bodenfrost ist natürlich Schluss.

Hundert Robinien-Pfähle für den Zaun

Robinien-Pfähle, Anlieferung Robinien-Pfähle, Anlieferung

Lieferung erfolgte Anfang November. Nur der obere Stapel ist von uns – leider!

Die Westseite des Parks ist ja schon durch den Hausgarten arrondiert; bleiben bummelig 300-350 Meter über. Hundert Pfähle müssten dann reichen – der Rest geht in die Himbeeren oder wird als Kletterhilfe verwendet oder so.

Beiträge

Überarbeitet (Anfang November 2019): »Genetisches Gemenge«Gene, Rosennamen, Rosenklassen und der eigene Garten …

Bekannte Unbekannte

Seit 2016 als Unbekannte im Beet, nun aber bestimmt:

‘Kempeleen Kaunotar’ Rosa x malyi ‘Kempeleen Kaunotar’, Rosa X malyi (Rosa pimpinellifolia x Rosa pendulina) , Maly vor 1869, Österreich-Ungarn, Oulu, Finnland. ( ↑ ) 150 cm und mehr.

Allerlei …

… rund um die Sorte ‘Stanwell Perpetual’ ‘Stanwell Perpetual’.

Vordach vom Schuppen ist fertig – Gott sei Dank vor der Ernte der Rosen! Die Sparren-Hölzer sind zugekauft, alles andere sind »Holz-Reste« vom Haus und Teile von den alten Gewächshäusern aus der damaligen Produktion:

Vordach Schuppen Vordach Schuppen Vordach Schuppen

An drei der insgesamt fünf Trägerpfosten pflanze ich Rosen; kräftige Strauchrosen, Kletterrosen. Die Dacheindeckung ist hässlich, der ganze Schuppen krumm und schief – passt schon!

Sie mögen fragen, was ein alter Schuppen auf einer Rosenseite zu suchen hat? Keine Ahnung! Da dieser Schuppen aber Teil des Gartens sein und mit Rosen fein gemacht wird, gehört er irgendwie doch hier hin. Außerdem bin ich stolz, diesen Schuppen erhalten zu haben; es war insgesamt schon viel Arbeit. Für mich also gehört derlei »dokumentiert« … und wenn die Rosen einmal diesen Schuppen einnehmen, ist es schön zu erinnern, wie es einst war …

Neue Sorten … und Getier

Einige Arten/Sorten aus 2018/2019 sind nun eingespeist; einige halt noch nicht; siehe Listen.

Weitere Fotos von allerlei Getier im und am Haus (2016 bis Juni 2019). Ein kleiner Text steht auch dabei …

Beiträge zur Kultur der Rose


Und? Was noch? …

Fürs Stöbern: Ältere Beiträge unserer Startseite [Archiv, 2019 und 2018].